Montag, 3. Dezember 2018

Obst des Jahres .....

....... 2019 da habe ich doch mächtig gestaunt als ich das ermittelt hatte, ihr gleich auch.
Ich hatte etwas naheliegendes Obst vermutet, aber nein es ist: Die Kakeenfeige Opuntia ficus - indica, also, das hat ja nun nicht jeder im Garten stehen. Bei uns gibt es diese Feige tatsächlich, aber auch nicht im Garten, sondern am heißesten Pfad in Ihringen, am Winklerberg und dort auf Vulkangestein.

So schaut das aus, da hängen sie das ganze Jahr hindurch am Hang im Gestein oben.

Eine einzelne Frucht......

...... mit einer Obendraufsicht.

Ja, man kann sie schon essen, nur Vorsicht ist geboten, man sollte sie "rasieren" denn sie umgeben sich  mit Büschel von winzigen Stacheln, das kann sehr unangenehm werden. Vom Geschmack erinnern sie stark an Stachelbeeren, eine angenehme süss/saure Angelegenheit, wenn man die Stacheln ausschaltet.



Kommentare:

  1. Die Pflanze sieht toll aus. Vor allem die rote Frucht. Dass sie bei euch im Freien wächst, ist beeindruckend... Hab einen schönen Start in die Woche.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Edith,

    ich habe noch keine Ahnung, was da mal wieder alles gekürt wurde. Im Botanischen Garten in Frankfurt wachsen, blühen und fruchten Opuntien. Das müsste also tatsächlich auch im Rhein-Main-Gebiet denkbar sein.
    Lieben Gruß - Elke

    AntwortenLöschen