Montag, 8. Mai 2017

Schillerndes für die Augen

Ich finde, wenn es so grau in grau und regnerisch ist, braucht man unbedingt etwas "Schillerndes", ich kann da was anbieten, habe ein wenig gestöbert, passt doch bei dem Wetter.

Es sind Fotos von der Goldwespe/Hedychrum nobile, so hoffe ich zumindestens, denn, es ist nicht einfach die verschiedenen Arten zu bestimmen. Da ich aber immer nur die eine in den Fokus genommen habe, dürfte es stimmen.

Es sind insgesammt 9 Fotos, ich möchte nicht jedes Foto kommentieren, laßt das" Schillernde" der außergewöhnlichen Goldwespe einfach auf euch wirken, das tut gut.


Je nachdem wie das Licht auf den Körper trifft, sieht sie anders aus.



Eigentlich ist die "Schöne" ein Schmarotzer, sie parasitiert in Wespennester verschiedenster Art. In einem unbeobachteten Moment, legt sie ihr Ei in ein Wespennest, dann überlässt sie die weitere Entwicklung den jeweiligen Wespen.


Das wars für heute, mal schauen, ob ich in diesem Sommer wieder diese hübsche Goldwespe vor die Linse bekomme, es ist eine Herausforderung für mich, sie ist sehr schnell.







Kommentare:

  1. Die hat ja tolle Farben. Immer wieder faszinierend, was die Natur hervorbringt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    so aisführlich habe die dieee Wespe noch nie gesehen.
    Herrlich die schillernden Farben.
    Einen guten Wochenanfang wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Das sind wunderschön 'schillernde' Fotos.
    Besonders die mit dem fotogenen Gänseblümchen gefallen mir sehr. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Edith von Staudenflüstern

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht ja genial aus! Das Tierchen ist mir bislang noch nicht untergekommen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  5. schillernd bunt und dennoch nahm ich sie bisher nicht wahr,
    das kann doch nicht wahr sein ;-))

    egbert

    AntwortenLöschen