Sonntag, 28. Mai 2017

Er geht langsam.......

.... zu Ende, der Mai, schön war er, ein paar Tage  hat er ja noch. Weil es heute wieder sehr heiss werden sollte, sind wir gleich nach dem Früstück mit dem Rad losgeradelt, Helm auf und weg. Eine
kleine Tour ist es nur geworden aber eine schöne.

Der Mai ist ja der Mohnmonat, bei uns findet man ihn noch recht häufig, an Wegrändern, auf den Wiesen, in Getreidefeldern, an den Böschungen in den Reben, hier am Rande eines Spargelfeldes.
Das Spergelfeld ist bereits abgeerntet man hat die Folie entfernt, die Saison geht auch bei unserem Lieferranten in dieser Woche zu Ende, einmal gibts noch ein Essen.

Dieser Mohn steht in unserem Garten und hübscht alles auf.

Es hatte "geschneit" könnte man fast denken, aber es ist der Plust von den Bäumen, es waren, glaube ich, Pappeln.

Bald kann man sie geniessen, die "Hansetriebele" wie man hier im Dialekt sagt. Ja, der Mai hat auch in unserem Garten alles tüchtig rausgetrieben.

Hier zeige ich euch meine schönste Rose, jedenfalls für den Moment, die anderen sind z.T. schon verblüht.

Auf die ersten Erbsen freue ich mich sehr, so beim Durchstreifen des Gartens stecke ich mir immer einige in den Mund, schmeckt wie in Kindertagen.




Ein kleiner Ausschnitt meiner "Wilden Blüher", sie machen sich gut zwischen meinen Gemüsebeeten und beleben unseren Garten mit Kleinlebewesen.

Wie diese gelbe Veränderliche Krabbenspinne/Misumena vatia, sie sitzt immer gut getarnt im Blätter- oder Blütenmeer und wartet auf Beute. Ich habe nicht verfolgt ob sie erfolgreich war.

Richtige kleine Wunderwerke kann man finden, wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt, in diesem Fall ist es eine Blume aus einer Bienweidemischung, mir fällt einfach der Name nicht ein.

Meine Glockenblumen stehen für einen bunten Strauss für die Vase zur Verfügung, zusammen mit anderen Blumen und ein paar aparte Gräser incl. Labkraut sehen sie wunderbar aus.

                                                   Allen Lesern eine gute neue Woche.











Kommentare:

  1. Wer bei diesem Wetter Rad fährt, macht es richtig morgens zu starten. Da macht es noch Spaß.
    Die Blume aus der Bienweidemischung sieht toll aus.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Es sollte sich bei der gesuchten Pflanze um eine Phazelie handeln. Schau einfach mal HIER (Klick) nach.

    Sie fällt ab sofort in keine schwarzes Loch mehr ;-)

    egbert

    AntwortenLöschen
  3. @ Egbert, ja, die ist es. Ich hoffe, sie fällt nicht mehr ins besagte schwarze Loch.
    Lieber Gruß
    von Edith

    AntwortenLöschen
  4. Bei der Unbekannten wäre ich nur auf Gründünger gekommen...
    Mein Senkrechtstart am Morgen kommt mir bei der derzeitigen Wetterlage sehr entgegen, jetzt Siesta wie im Süden.
    Für Radtouren ist es mir etwas zu windig, für Erbsen aus dem Garten bin sehr zu haben ;).
    LG Kelly

    AntwortenLöschen