Mittwoch, 12. Februar 2020

Ohne Konzept ........

..... gibt es heute hier etwas zu sehen und zu lesen, ich stelle einfach einmal ein paar Fotos ein, eigentlich würden die gut in Elkes (Mainzauber) "DIMIMI" Angebot passen.

Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass die Gewöhnliche Gelbflechte/Xanthoria parietina lauter kleine Becher hat? Ich finde sie immer wieder schön und wenns in der Natur noch wenig Farbe gibt, sie leuchtet schon von Weitem.
 

Durscheinend ist die Samenkapsel vom Blasenstrauch. Mein Freund der Klaus, Biologe, sagte mir einmal es gibt eine ganz spezielle Schwebfliege die den Blasenstrauch geradezu liebt, deswegen ist es wichtig, dass es Blasensträucher bei uns noch gibt.


Das obere Foto zeigt die schöne Blüte vom Blasenstrauch und unten die geschlossene Fruchtkapsel.




Noch gibt es weder Weinberschnecken die den Winterschlaf wohlbehütet im eigenem Häuschen beendet haben, noch sind die Blindschleichen in unserem Garten erwacht. Von beiden haben wir einige im Garten, die Blindschleichen genießen immer die Sonne, die Schnecken dagegen suchen den Schatten und ein wenig Feuchtigkeit. Beide Lebensbedingungen gibt es bei uns, Naturgarten, oder wie ich von Eva "Günstg gärtnern" gelernt habe "Wabi Sabi" Garten.


Die Gehörnte Mauerbiene/Osmia cornuta die wird bald aus dem Winterschlaf aufwachen. Dies ist ein Männchen, man kann sehr gut die weiße behaarte Stirn erkennen. Auch das Weibchen trägt etwas längere Hörner, wie der Name es sagt.


Die ersten Veilchen gibt es auch schon in etwas geschützer Lage.


Unser Max aalt sich schon mal in der Sonne, wenn sie da ist, heute zeigte sie sich wieder einmal für wenige Stunden, man täuscht sich, es war nur 4°+, hinter der Fensterscheibe wirkte es sooo verführerisch warm






Kommentare:

  1. Wissentlich habe ich den Blasenstrauch noch nie gesehen.
    Aber ich werde mal drauf achten.
    Aif doe Gehörnte Mauerbiene freue ich mich auch sehr. Die nistet ja bei mir auf dem Balkon und jedes Jahr ist da immer ein schwärmen, das habe ich im alten Blog schon mal gezeigt und ja, doch das mache ich auch wieder.

    Mit Blindschleichen habe ich es nicht so und auch noch keine so gesehen aber ich bin froh, wenn ich keine sehe.

    Ja, Veilchen habe ich heute auch gesehen, aber der Wind war schon sehr kalt.

    Das glaube ich, dass sich die Katz hinter der Fensterscheibe geräkelt hat.
    Es war ja auch warm, aber der Wind war gruselig. Ich verziehe mich da lieber in die Bücherei.

    Hab einen schönen Abend und liebe Grüße.
    deine Beiträge wären ja auch mal was für den Naturdonnerstag.

    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder sind das, liebe Edith.
    Die Gelbflechte habe ich ja auch schon genauer unter die Lupe genommen. Das schaut echt faszinierend aus. Es gibt diese Trichter, aber außen sieht das auch oft wie kleine Kohlblätter aus.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Die Blüte des Blasenstrauchs sieht toll aus.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön deine Fotos! Diese Mauerbiene ist so schön ich habe solche Bienen nie so nah gesehen udn es begeistert mich!
    Ich freu mich schon wenn wieder Frühling ist und mehr fotografieren kann von den Inskten.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen