Freitag, 11. Januar 2019

Da habe ich mich ......

..... wohl zu früh gefreut, von wegen kein Schnee, den haben wir nur immer in kleinen Portionen, es regnet mehr als dass es schneit. Alle Feuchtigkeit ist willkommen hier am Kaiserstuhl, der Sommer hat die Böden sehr ausgelaugt und die Wasserreserven sind noch lange nicht aufgefüllt.

So sieht es nach kleineren Schneeschauern aus, man muß gleich raus, will man annähernd Winterfotos machen.

Meine Christrosen lassen sich auch noch nicht blicken, sie halten sich nie an die Zeit.

Die weibliche Haselnussblüte dagegen hält sich schon an die Zeit, sie lässt sich selbst vom Schnee nicht abhalten, aber dies ist noch keine aktuelle Blüte, vorjährig, aber ich werde mal intnesiv Ausschau halten vielleicht finde ich sie schon.


Feigenknospe unter Eis, das gab aber schon. Die Knospen am Feigenbaum bilden sich immer bald, nachdem die letzten Feigen geerntet sind.


Den wilden Feldsalat essen wir z.Zt. fast täglich, man findet ihn wieder zwischen den Reben.




Bis wir sie wiedersehn, da müssen wir uns noch sehr lange gedulden, aber einen kurzen Blick auf die Schönheiten darf man ja schon werfen.
Allen Lesern ein schönes Wochenende.










Kommentare:

  1. Liebe Edith,

    so sah es heute bei uns auch aus, die Landschaft war auch weiß gepudert, aber es war nasskalt und nebelig dazu, kein schönes Wetter, um lange draußen zu bleiben.

    Auf die Haselnussblüte ist Verlass und bestimmt bekommen wir in wenigen Monaten auch wieder die hübschen Falter zu sehen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa, die jetzt in die Küche geht und auch Feldsalat putzt, aber keinen wilden, sondern vom Bauern.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,

    heute früh lag bei uns auch ganz kleines bisschen Schnee, der aber alsbald verschwunden war. Eigentlich will ich auch gar keinen mehr, aber das habe ich ja schon geschrieben.
    Das ist ja toll, wenn man sich den Feldsalat einfach so holen kann. So eine schöne Quelle habe ich natürlich nicht.
    Ich hoffe ja, dass wir in diesem Jahr ein paar mehr von diesen bunten Flattermänner zu sehen bekommen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,

    es ist immer wieder erstaunlich was die Natur so alles zuwege bringt, wie diesen wunderschönen Schmetterling - hach, er ist zum Verlieben schön. Hoffe ebenfalls, dass im Frühling/Sommer wieder so schöne Falter herumflattern und uns erfreuen.

    LG aus Chemnitz, wo jetzt eine Milderung eingetreten ist und der viele Schnee wieder wegtaut.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    wir haben keinen Schnee, nur Regen.
    Was für fantastische Schmetterlinge wieder! Irgendwann muss ich doch mal den Kaiserstuhl besuchen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ach guck an, liebe Edith, dass es bei euch am Kaiserstuhl nun sogar kälter ist als bei uns, das finde ich erstaunlich. Hier in Frankfurt gibt es weder Eis noch Schnee, nur Regen. - Das mit der Slip-Anlage habe ich als Antwort auf deinen Kommentar bei mir inzwischen erklärt. Gut, dass du nachgefragt hast. Manchmal benutzt man Wörter, die für einen selbst ganz klar sind, ohne darüber nachzudenken, dass andere sie vielleicht gar nicht kennen. Mein Mann und ich sind früher gesegelt, deshalb sind mir solche Begriffe geläufig.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Edith,
    In meinem Umkreis ( bis ca. 50 Km nach Norden von Graz aus) gibt es auch keinen Schnee und die Landschaft sieht ähnlich aus, wie bei Dir.
    Da ich aber bekennender Winter-Fan bin, habe ich das Problem für mich gelöst, indem ich gestern einfach dem Schnee nachgefahren bin und nächste Woche Mittwoch diesen Ausflug wiederhole.
    Ich bin verrückt nach Schnee, nach dieser Watte-Landschaft, diesen Eiszapfen und vor allem auch der Ruhe. *gg*
    Wir haben hier in der Hochsteiermark so viel Schnee, dass viele Straßen und Pässe gesperrt sind und in einigen Tälern Menschen eingeschlossen sind .
    Gestern gab es ein Schönwetterfenster, aber in der Nacht auf morgen wird es wieder schneien und bis Dienstag anhalten.
    Der Schnee ist im Moment das Problem, aber das Hochwasser danach wird noch das größere werden ;-(

    Liebe Grüße und hab' ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen