Sonntag, 18. Dezember 2016

Bald ist es soweit ...

....... da hat dann alle Planung ein Ende gefunden und das Festprogramm kann starten. Wobei es bei uns sehr gemütlich zugeht, wir haben nicht mal einen Tannenbaum. Seit die Kinder aus dem Haus sind, erfüllt ein kräftiger Tannenzweig auch seinen Zweck, kuschelig wirds dennoch.





Während auf dieser Welt soviel Chaos herrscht, man den Durchblick verliert, bereiten sich die Menschen auf ein paar friedliche Tage vor, jeder auf seine Art.

Dennoch werden ein Teil der Menschheit nichts davon mitbekommen, sie haben andere Sorgen als sich um glitzernde Geschenke zu kümmern, da geht es ums Überleben und wir stehen hilflos dem Ganzen gegenüber.





Zum Glück lassen sich Kinder einstimmen auf Weihnachten, da wird gebastelt und gesungen. Auch ich versuche den afhganischen Kindern etwas vom Zauber der Weihnacht rüberzubringen, ich habe mit ihnen gebastelt und ein wenig rumgekleistert mit Zuckerguß und bunten Sternchen und Schokoplätzchen, für sie das Erlebnis, es hat Spass gemacht. Mit der Schere können auch sie gut umgehen.


Einen Stern besonderer Art fanden wir in der Natur, den obigen, es ist eine Golddistel, sie findet man häufig bei uns an den Böschungen.



Ein kleines Rätsel gefällig?? Könnte das eventuell Froschlaich sein????

Hier die Lösung, nein, es ist der sich auflösende Blütenstand der Herbstanemone.



Mein Foto zum 4. Advent zeigt einen Sonnenuntergang, der liegt allerdings schon eine Woche zurück.
Denn z.Zt. herrscht bei uns Nebel, da ist nichts mit schönem Sonnenuntergang, deshalb gefällt mir dieser auch besonders gut.



Kommentare:

  1. Einen wunderschönen 4. Adventssonntag auch Dir - liebe Edith - und Deinem Mann - immer schneller rast die Zeit und daher sind solche Tage es für uns alle, denen es sicher und gut geht so wichtig auch inne zu halten und derer zu gedenken, die sich im Kriegselend befinden und deren Leid unerträglich ist. Friede in der Welt, dass sollten sich alle wünschen und anfangen die Waffen niederzulegen. Hab´ einen besinnlichen und ruhigen Tag.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Ähnlich ruhig wird es auch bei uns zugehen, liebe Edith. Als Weihnachtsbaum dient der geschmückte Ficus, Kerzen gibt es sowieso. Auf den Adventskranz werden wir ein Auge haben müssen, der ist inzwischen strohtrocken :-(
    Ich wünsche dir fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen