Dienstag, 16. August 2016

Hochsommer

Bei uns ist immer noch Hochsommer, die Temperaturen liegen täglich bei 30°, man kann es gerade noch so aushalten. Man darf das Giessen nicht vernachlässigen, das ist auf Dauer lästig aber wirkungsvoll:

Das kommt dann dabei raus, üppige Ernte fast täglich diese Mengen. Wir geniessen es, so frisch aus dem Garten auf den Tisch. Dazu kommt noch diverses Obst, Mirabellen, Zwetschgen, Klaraäpfel und mit den Haustrauben sieht es auch schon ganz ordentlich aus.


Im Garten ebenfalls anzutreffen, alle möglichen Flieger die das große Angebot gerne nutzen.

Wußtet ihr das auch, die Schmetterlinge müssen von Zeit zu Zeit ihren Mineralhaushalt auffüllen, wie sie das machen, sieht nicht gerade so lecker aus, aber ist effektvoll. Für den einen Dreck, für den anderen wertvolle Mineralien, so ist sie nun mal die Natur.



Die Rosen haben ihre Blütezeit nun wohl auch fast überschritten, noch dürfen wir uns an ihrer Schönheit und dem Duft erfreuen. So habe ich denn meinen Post noch mit etwas Schönem beenden können.




Kommentare:

  1. Es ist schon toll, wenn man sein Gemüse nicht im Supermarkt kaufen muß, sondern aus dem eigenen Garten frisch auf den Tisch holen kann. Man weiß, was man hat, wie es früher war. Auf der Terrasse draußen das eigene Ost und Gemüse essen, die letzten Rosen auf den Tisch, die Sonne scheint. Was braucht man mehr?
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Aus dem eigenen Garten schmeckt es einfach am besten!

    Schönen Sonntag,
    Eva

    AntwortenLöschen