Freitag, 12. August 2016

Gartenaktuelles

Was ich gestern in meinem Garten entdeckte, verschlug mir fast den Atem.


 Spinnenkannibalismus, die obere Wespenspinne war gerade dabei, eine andere Wespenspinne einzu- spinnen, um sie dann irgendwann zu verspeisen.

Was war da passiert? Wieso kam die eine Spinne der anderen ins Gehege?? Fragen über Fragen, ich habe die Fragen schon ins Expertenforum gestellt und warte auf Antwort. Ja, das gibt es auch bei Spinnen "Gattenmord". (Vielleicht ein neues Krimithema für Elke?) Am Ende der Paarung, die, artweise verschieden, wenige Sekunden bis mehr als eine Stunde dauern kann, entfernt sich das Männchen, und das Weibchen erwacht aus seiner Lithargie, oft verfolgt sie dann das Männchen und begeht Gattenmord, das ist in meinem Garten geschehen. Übrigens, von dem Männchen ist nichts übriggeblieben, die unverdaulichen Reste liegen am Boden.

Es gibt aber auch schöne Sachen aus meinem Garten zu berichten, diese Tomate z.B. sie bringt ganze 700 g auf die Waage und ging als Dankeschön in die Nachbarschaft. Wenn man das Foto anklick,t hat man die Originalgröße.

Die Ochsenherzen machen sich auch und legen an Größe und Gewicht täglich zu.

Demnächst wird dieser Kürbis verspeist, will noch mal nach einem neuen Rezept googeln.

 Morgenbad in der Winde, eine Biene geniesst es.

Treffpunkt Goldrute, da wimmelt es von verschiedenen Insekten. Hier sind gerade zwei Bienenkäfer gelandet. Ich habe jetzt erst festgestellt, dass die Goldrute einen süsslichen Duft verströmt wenn die Sonne scheint.

Auch die Kermesbeeren reifen so ganz langsam heran, aber für uns Menschen nicht unbedingt geniessbar, obwohl es Menschen gibt, die sie ins Smoothi (??) mixen.

So blau zeigt sich der Himmel jeden Tag bei uns, am Morgen immer etwas frisch, aber mittags dann 25°, morgen soll es sogar noch wärmer werden, bis zu 29° wir nehmen es gerne an.







Kommentare:

  1. Liebe Naturwanderin,
    dieser Anblick hat mich auch sehr irritiert und echt auch schockiert.....
    Das hätte ich nun nicht gedacht, dass eine Spinne die andere auslöschen will.....
    Vor vielen Jahren habe ich einmal einen Schmetterling gerettet, der sich im Netz verfangen hatte, eine schlimme Vorstellung im Netz gefangen zu sein und sterben zu müssen... Aber toll, dass du so aufmerksam warst und Teil gibst an deinen Entdeckungen und Fragen....Leider weiß ich keine Antwort...
    Ich freue mich über deinen schönen Bericht aus dem Garten!!
    Wirklich Grund sich zu freuen, tolle Bilder!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Dann taucht bei mir, liebe Naturwanderin, die Frage auf, wo Du wohnst. Bei uns ist der Himmel blass und es regnet fast jeden Tag. Es fühlt sich an wie Herbst. Nach einem Gartenrundgang sind meine Sachen durchnäßt. Man kann draußen nichts tun. - Tolle Gartenfotos, die Spinnen gut beobachtet. Die Tomate hätte ich gerne in natura gesehen. Bei solch einer Ernte macht ein Nutzgarten Spaß.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. @ Edith W. ich wohne im wärmsten Ort Deutschlands in Ihringen am Kaiserstuhl. Regnen tuts hier auch, aber eben im Moment nicht, heute 30° bei blauen Himmel.
    Lieber Gruß
    von Edith der Naturwanderin

    AntwortenLöschen
  4. Da ist sie ja, die hübsche Bischofsmütze - ein Prachtexemplar. Lasst es Euch schmecken!
    Herzliche Grüße, Angela

    AntwortenLöschen