Sonntag, 8. Mai 2016

Suche erfolgreich

Die Suche nach wildblühenden Orchideen war erfolgreich. Wir haben schon einige blühende Exemplare im Liliental gefunden, die möchte ich gerne zeigen:

Hier habe ich das Helmknabenkraut/Orchis militaris gefunden.

Noch nicht aufgeblüht, in anderen Jahren dagegen schon, die Bocks-Riemenzunge/Himantoglossum hircinum, sie erreicht die Höhe bis zu 90 cm, manchmal auch mehr.

Das Affenknabenkraut/Orchis simia zeigte seine lustigen Blüten, die gewisse Ähnlichkeiten eines zappelnden Affen haben.

Auch das Purpur-Knabenkraut/Orchis purpurea stand in voller Blütenpracht, es ist ebenfalls recht groß im Wuchs, 25 - 90 cm.
Von anderen Orchis, wie z.B. das große und das kleine Zweiblatt, konnte man leider nur die Rosetten sehen und den Blütenansatz, ich denke aber, dass sie warmen Tage den Wuchs beschleunigt haben.
Die Ragwurzen lassen sich auch noch ein wenig Zeit, von ihnen fand ich noch keine Spuren, ich werde dran bleiben, denn deren Schönheit begeistern mich immer wieder.


Auf dem Weg durch den Wald ins Liliental, blühten ebenfalls zahlreich die Waldveilchen/Viola reichenbachiana.

Die Küchenschellen haben schon lange ausgeblüht, sie zeigen ihren Samenstand, der auch ganz interessant aussieht.
Zurück in unseren Garten ging ich gleich mit der Kamera auf Suche, mit Erfolg:


Genau nach diesem Bockkäfer hatte ich gesucht, ich muss noch genau nach seinem Namen recherchieren, vorab mal das Foto. Nun kommt die Bestimmung dazu, es ist der Kleine Eichenbock/Cerambyx scopolii, für mich trotzdem beeindruckend, so klein ist der nicht.

Diese Krabbenspinne/Xysticus ulmi hatte sich gut getarnt, dennoch habe ich sie erkannt und flott ein Foto gemacht, sie sind nämlich sehr schnell. Soweit meine Ausbeute bei sonigem Wetter.




1 Kommentar:

  1. Liebe Edith,
    wilde Orchideen sind schon etwas Besonderes. Eigentlich haben sie wenig Ähnlichkeit mit den großen, prachtvollen Blüten der exotischen Arten. Erstaunlich, dass sie trotzdem zueinander gehören. In Andalusien habe ich auch ein Gewächs entdeckt, das möglicherweise eine wilde Orchidee war.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen