Dienstag, 18. Oktober 2016

Erntedank Nachschlag

Ein paar Fotos möchte ich noch zum Erntedankumzug nachschieben, allerdings sind diese Fotos aus früheren Jahren, aber sie sind immer noch sehr lebendig.

So ungefähr hat man vor noch garnicht langer Zeit die Weinlese heimgefahren. Dieses Werk ziert die Wand an der Winzergenossenschaft in Ihringen.



Das mutet doch fast wie im Schlaraffenland an, die Traube ist in mühevoller Arbeit entstanden, ein Lob auf die Künstler.

Sogar diese gutmütigen Bernhadinersennhunde durften beim großen Spektakel dabei sein, sie waren sehr brav und genossen den Applaus.

 Nochmals als Original, die Heimfahrt mit dem vollen Wagen, hier schon etwas betuchtere Leute, sie hatten ein Ross.


Bald folgten die Traktoren, die natürlich die Arbeit um einiges erleichterten.


Lachend und singend sind die Kinder immer dabei, fein ausstaffiert von den Mamas erfreuen sie die vielen Besucher.

Somit neigt sich das Jahr langsam seinem Ende entgegen. Bald werden die dunkleren Tage folgen da sehnt man sich dann wieder nach Wärme und Licht.

Und schwupps, schon steht der wieder auf dem Programm und die Kinder freuen sich, oder auch nicht. Vor Jahren gab es einen Schlager und der lautete so." Du liebes Schwalbenpaar so schnell vergeht das Jahr, nun musst du weiterziehn nach Süden hin..." Die Schwalben die sind schon lange in der Wärme im Süden und wir, wir müssen nun heizen, um es warm zu haben. Geniessen wir deshalb noch voll die letzten warmen Sonnenstrahlen.






Kommentare:

  1. Schön, wenn man Traditionen noch gelebt werden. Als Kind des Nordens kenne ich nur Schützenfeste, die in meiner alten Heimat in Niedersachsen in Umzügen gefeiert wurden...und die fand ich immer gräßlich. Aber vielleicht haben die Einheimischen sich auch dort wieder besonnen und feiern mit Umzügen, die ihre Ernte präsentieren....
    Die Berner sind so niedlich, unsere Dina ( RIP) hätte das bestimmt auch gemacht.
    LG Sisah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Edith,
    ich dachte erst, da hängen Bananen, aber es sind Maiskolben.
    Das sieht witzig aus, wie die Weintrauben auf ein gigantisches Ausmaß zusammengesetzt wurden.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen